Im Sachunterricht beschĂ€ftigte sich die ErstklĂ€ssler mit dem Thema Schmetterling. Die Entwicklung von der Raupe bis hin zum vollstĂ€ndig entwickelten Schmetterling, konnten die Kinder hautnahe im eigenen Klassenzimmer miterleben. HierfĂŒr ließen wir uns Raupen anliefern. WĂ€hrend sich die Raupen dick und rund fraßen, durfte sie die Kinder mit Lupen genau betrachten und die VerĂ€nderungen in einem Forschertagebuch dokumentieren. Nachdem sich die Raupen an einem FließstĂŒck verpuppt hatten, konnten wir das Fließ in einem Schmetterlingsnetz befestigt. TĂ€glich warteten die Kinder gespannt darauf, dass die Schmetterlinge endlich aus ihren Kokons schlĂŒpften. Nach sieben Tagen war es dann endlich soweit und plötzlich flatterte ein bunter Distelfalter in unserem Schmetterlingsnetz herum. Nach und nach schlĂŒpften dann auch die restlichen Schmetterlinge und konnten von den Kindern und Lehrerinnen bewundert werden.

Am Freitag war dann die Zeit des Abschiedes gekommen. Wir trugen das Schmetterlingsnetz nach draußen auf unseren Schulhof und öffneten es vorsichtig.  ZunĂ€chst waren die Schmetterlinge noch ein bisschen zögerlich, aber dann flogen sie nach und nach in die Freiheit hinaus.